Tierschutzverein Mechernich e.V.

Den Tieren eine Stimme geben

tsh 14 02

Kein Jägerlatein – das Kreistierheim arbeitet !

Liebe Leserinnen und Leser,
liebe Mitglieder und Freunde unseres Vereins.

Vor sechs Monaten schrieb ich Ihnen an dieser Stelle, dass nach über 20 Jahren Tierheim Mechernich „wichtige Neuerungen für die Tiere in unserer Region zum Greifen nah“ seien. Und in der Tat, seit bald einem halben Jahr ist unser Tierheim die zentrale Aufnahmestelle für
alle Fundtiere aus dem Kreis Euskirchen.

Eine große Herausforderung einerseits, aber auch eine große Verantwortung für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Über 176 Tiere kamen in der kurzen Zeit zu uns, wurden untersucht, liebevoll
versorgt und, wenn möglich, schnellstens wieder an die Besitzer zurückgegeben. Viele Kommunen haben aktiv für die Tiere mitgeholfen.

Warum jedoch bis zum Redaktionsschluss noch keine Fundkatze aus Hellenthal oder Dahlem
den Weg bis ins Tierheim Mechernich fand, ist mir schleierhaft. Dass dort keine Katzen entlaufen bzw. gefunden werden, ist unwahrscheinlich.

Daher bin ich mir sicher: Wir haben noch viel Arbeit vor uns, wollen wir den Tieren im Kreis eine ihnen gerecht werdende Versorgung bieten.

Das komplette Vorwort finden in der .pdf-Ausgabe, die zum Download hier zur Verfügung steht:

"tierschutz heute" Ausgabe 02/2014