Tierschutzverein Mechernich e.V.


Direkt zum Seiteninhalt

Info-Archiv 2016

Aktuelles


In unserem "Info-Archiv 2016" finden Sie ältere Beiträge
aus dem Bereich Informationen.




Mechernich, 23.12.2016

Besuch von Frau Sabrina Schumacher und Familie.

Sie hatte eine Aktion gestartet, bei der Sie 20 % Ihrer Einnahmen aus dem Verkauf ihrer Tierbilder für unsere Tiere stiftete.

Frau Schumacher ist meiner Meinung nach eine tolle Malerin und Sie hat auch ein Bild von meiner Hündin, die leider verstorben ist, mitgebracht und ich musste mit den Tränen kämpfen, so echt war das Bild.

Wir beschlossen, auch in Zukunft weiter zusammenzuarbeiten.

Und dann bekamen unsere Tiere noch ein nettes "Sümmchen" auf den Gabentisch gelegt.

Mechernich, Dezember 2016

Purina-Mitarbeiter-Aktion

Eine "schöne Bescherung" durch die Mitarbeiter der Firma Purina, bei denen wir uns für die ganzjährige tolle Unterstützung herzlichst bedanken möchten.

Unsere Tiere bekamen ganz besonderes Futter, Spielzeug, Decken usw. sowie einen tollen selbstgemachten Kratzbaum der sofort in Augenschein genommen wurde.

Vielen Dank und bleiben Sie alle gesund.

VollbildZurückPlayWeiter

Mechernich, 10.12.2016

Mechernicher Tierschutzverein auf dem Krewelshof

Es war ein schöner Tag auf dem Krewelshof bei Obergartzem, der mit einem guten Ergebnis für unsere Tiere endete.

Vielen Dank an unsere Helferinnen und Helfer, aber auch an die vielen Besucher.


Mechernich, November/Dezember 2016

Spendenaktion für das Tierheim Mechernich

In der Zeit vom 06.11.2016 bis 15.12.2016 führt der mobile Haustierservice "Tierisch unterwegs" von Sabrina Schumacher aus Swisttal-Odendorf ein Weihnachts aktion durch.

20 % des Rlöses spendet "Tierisch unterwegs" in dieser Zeit an das Mechernicher Tierheim.

Weitere Infos: > www.tierischunterwegs-odendorf.de


"Tierisch unterwegs"
Sabrina Schumacher
Orbachstr. 71
53913 Swisttal

Telefon 02255 / 952768

Mechernich, Dezember 2016

Hundeweihnachtsbasar

Liebe Tierfreunde, am Samstag, den 10.12.2016, sind wir mit unserem Verlosungsanhänger bei der Veranstaltung auf dem Krewelshof in Obergartzem dabei. Bitte kommt uns besuchen, Euch erwarten schöne Preise.


Mechernich, 04.12.2016

Adventsmarkt in Mechernich

Beim Mechernicher Adventsmarkt vom 03. - 04.12.2016 waren Norbert Hutsch und Wolfgang Schamott im Einsatz für unsere Tiere.



VollbildZurückPlayWeiter

Mechernich, November 2016

Weihnachts-Trödelmarkt im Tierheim

Am Samstag, den 26.11.2016, und Sonntag, den 27.11.2016, fand in der Zeit von 11 Uhr bis 17 Uhr ein weiterer Weihnachts-Trödelmarkt statt.

Für das leibliche Wohl war in Form von selbstgemachter Erbsen- und Gulaschsuppe gesorgt.

Sabrina Schumacher malte auf Bestellung und auf Vorlage Bilder von Tieren. 20 % des Erlöses spendet sie dem Tierheim Mechernich. Beim Weihnachts-Trödelbasar überreichte sie ein Bild von Toni an den Vorsitzenden des TSV Mechernich, Reiner Bauer. Diese Aktion läuft noch weiter.

Der Gabentisch für die Tiere wurde auch schon bedient und unser Mitglied Andra sang aus voller Brust mit Michael von Eifelsounds.

Dies war die letzte große Veranstaltung im Tierheim für 2016, es folgen noch 2 Außenveranstaltungen und dann machen die ehrenamtlichen Helfer Weihnachtspause.

Die neuen Termine für 2017 können Sie auf unserer Internetseite unter > Termine
entnehmen.

Wir bedanken uns bei allen, die 2016 zum Gelingen unserer Veranstaltungen beigetragen haben: Ehrenamtliche Helfer, Kuchen und Salatspender, Trödelgruppe, Verlosungsgruppe, Kuchentheke sowie der Imbiss-Mannschaft, und natürlich bei den vielen Besuchern, die zu unseren Erfolgen für die Tiere beigetragen haben.

VollbildZurückPlayWeiter

Mechernich, 25.11.2016

Finanzielle Unterstützung für Esel, Schafe und Co.

Bad Münstereifel. "Das Geld fließt in den Bau eines Geheges inklusive Stall für die Großtiere", erklärte Reiner Bauer bei der Spendenübergabe in den Geschäftsräumen von Nähtechnik Seidel. Da die beiden Esel, drei Schafe, drei Ziegen und ein Pony derzeit eher notdürftig im ehemaligen Kleintiergehege untergebracht sind, freute sich der 67-Jährige besonders über die Finanzspritze.

Nähtechnik Seidel hatte im Rahmen einer Hausmesse, die Anfang November Besuchern die Möglichkeit bot, in die Welt von Nadel und Faden einzutauchen, eine Tombola zu Gunsten des Tierschutzvereins Mechernich und des Kinderschutzbundes Bad Münstereifel organisiert.

Zahlreiche Geschäftsleute aus der Region und Lieferanten hatten attraktive Preise für die Verlosungsaktion gesponsert. "Bereits kurz nach der Eröffnung der Hausmesse waren alle Lose verkauft", berichtete Ralf Seidel, der mit Ehefrau Bettina und seinen Mitarbeitern Jutta Uhlmann, Esther Genz und Karl-Heinz Klein diese Aktion auf die Beine gestellte hatte. Je 500 Euro konnten nun an die beiden Vereine übergeben werden.

"Mit dem Bau des neuen Geheges, das je nach Wetterlage im Frühjahr 2017 fertig werden soll, können wir auch unsere Aktionen mit Kindern, Jugendlichen und Schulen weiter ausbauen", gab Bauer einen Ausblick in die Zukunft. "Dabei profitieren nicht nur die jungen Teilnehmer von unserem Wissen artgerechter Tierhaltung und lernen etwas über die Verantwortung, die man dabei übernimmt", verriet der Vorsitzende des Tierschutzvereines. "Auch wir lernen bei den Veranstaltungen, besonders den Umgang mit den neuen Medien."


Foto Nähtechnik Seidel, Abdruck honorarfrei, Beleg erbeten:
Bettina Seidel (von links), Ralf Seidel, Reiner Bauer, Jutta Uhlmann, Esther Genz und Karl-Heinz Klein bei der Spendenübergabe.


Mechernich, November 2016

"Gabentisch" im Mechernicher Tierheim

Der Tierschutzverein Mechernich e.V. stellt im Tierheim wieder einen Gabentisch für die Tiere des Tierheimes auf.

In der heutigen Zeit wird es immer schwieriger, die Unterhaltung der Tierheime in Deutschland zu sichern. Aus diesem Grunde stellen wir im Tierheim in Mechernich-Burgfey ab dem 1. Advent 2016 wieder einen Gabentisch für unsere Tiere auf. Hier können tierliebe Menschen für unsere Schützlinge ihre Weihnachtsgeschenke abgeben.

Unsere Tiere freuen sich über jede Dose Futter usw., die ihnen von den Menschen geschenkt werden.

Wir hoffen auf Ihre Unterstützung und unsere Tiere freuen sich auf Ihren Besuch.

Mechernich, 06.11.2016

Weihnachts-Trödelmarkt im Tierheim

Am Samstag, den 05.11.2016, und Sonntag, den 06.11.2016, fand in der Zeit von 11 Uhr bis 17 Uhr unser erster diesjähriger Weihnachts-Trödelmarkt mit einem tollen Ergebnis für unsere Tiere statt.

Über 650 Reibekuchen wurden verkauft, dafür geht unser Dank an Irene, Iris und Peter Schnichels, welche die leckeren Reibekuchen hergestellt haben. Natürlich auch ein Dank an unsere Mädchen mit den Schälmessern: Heidi, Andrea und Marianne.

Die größten Einnahmen erzielten natürlich wiederum unsere Trödelgruppe, vielen Dank für die viele ehrenamtliche Arbeit.

Auch Dank an unsere Kuchenspender und an alle anderen, die zu dem Erfolg beigetragen haben. Zum Schluss fanden auch noch 4 Katzen ein neues Zuhause.

Leider hat an diesem Wochenende unser Fotoapparat gestreikt, deswegen gibt nur eine kleine Fotosammlung.


VollbildZurückPlayWeiter

Mechernich, 08.10.2016

Geburtstagsfeier im Tierheim

Hans Georg Groh feierte am 08.10.2016 seinen 70. Geburtstag, hier bei einer kleinen Feier im Tierheim.

Er ist zur Zeit der älteste Mitarbeiter im Tierheim, aber auch einer der zu verlässlichsten.

Die herzlichsten Glückwünsche und ein großes Dankeschön an Hans Georg für seine mittlerweile schon 6-jährige Unterstützung.

Mechernich, 03.10.2016

Ein lieber Mensch ist von uns gegangen. Unser Mitglied und geschätzte Schatzmeisterin Margret Wagner hat ihren Kampf verloren.

Sie starb mit 59 Jahren und hinterlässt eine große Lücke in Ihrer Familie und beim Tierschutzverein Mechernich.

Wir gedenken Ihr in dankbarer Erinnerung und nehmen leise und traurig Abschied.

Tierschutzverein Mechernich e.V.

Reiner Bauer
Vorsitzender

Mechernich, 02.10.2016

Tag der offenen Tür im Tierheim Mechernich

Am Sonntag, den 02.10.2016, fand in der Zeit von 11 Uhr bis 17 Uhr unser traditioneller "Tag der offenen Tür" statt.

Zugleich fand unser monatlicher Trödelmarkt statt und auch für das leibliche leibliche Wohl war selbstverständlich genauso gesorgt wie für die musikalische Unterhaltung durch die Gruppe "Eifelsounds".

Der Erfolg zeigte sich mit vielen Besuchern und einem wieder einmal tollen Einnahmeergebnis und das schönste: 6 Katzen und eine Schildkröte fanden ein neues Zuhause !

Vielen Dank an alle Besucher und MitarbeiterInnen, die uns so toll unterstützen.

VollbildZurückPlayWeiter

Mechernich / Bad Münstereifel

Tolle Aktion für den Tierschutz und den Kinderschutzbund

Nähtechnik Seidel lädt zur fünften Hausmesse ein

Bad Münstereifel - Rund ums Nähen und Sticken geht es am Samstag, 05. November 2016, am Bendenweg 67a in Bad Münstereifel, wenn Nähtechnik Seidel seine Türen von 10 bis 18 Uhr zur mittlerweile fünften Hausmesse öffnet. Das Familienunternehmen, das in der dritten Generation von Ralf Seidel geführt wird, hat in den letzten Jahren sein Sortiment kontinuierlich erweitert. Ob eine umfassende Ausstattung für das Nähzimmer oder Materialen für eigene Mode-Kreationen, im Münstereifeler Industriegebiet finden Hobby-Schneider und Profis, was sie für die Umsetzung ihrer kreativen Ideen brauchen.

Nicht nur die vielfältige Auswahl an Näh- oder Stickmaschinen, Overlocks, Coverlocks oder Bügelstationen, sondern auch das stetig wachsende Sortiment an Stoffen, Zubehörteilen und Kursangeboten lassen hier Herzen rund um das textile Gestalten höher schlagen. Neben Informationen rund um neue Maschinen und ausgefallene Techniken, wie das Nähen mit Korkmaterialien, haben die Besucher der Hausmesse die Möglichkeit, aktiv in die Welt von Nadel und Faden einzutauchen. Im Workshop "Tatüta" können während der Hausmesse kleine Stofftaschen zur Aufbewahrung von Taschentüchern gefertigt werden. Zusätzlich gewährt Nähtechnik Seidel am 05. November 2016 einen Rabatt von 10 Prozent auf alle Waren. Davon ausgenommen sind lediglich bereits reduzierte Artikel, Reparaturen, Stickarbeiten und Bücher.

Ein besonderes Highlight der Veranstaltung ist die Tombola, die unter Beteiligung vieler Gewerbetreibender und Lieferanten zugunsten des Kinderschutzbundes Bad Münstereifel und dem Tierheim Mechernich ausgerichtet wird. Lose können bereits ab dem 04. Oktober 2016 bei Nähtechnik Seidel zum Preis von drei Euro erworben werden. Neben dem Hauptpreis, einer Nähmaschine Elna Star, warten eine Brother 10A Nähmaschine, ein Madeira Stickgarnkoffer und viele weitere Sachpreise auf die glücklichen Gewinner. Die Ausgabe der Preise erfolgt während der Hausmesse ab 15 Uhr.

Weitere Infos: > www.naehtechnik-seidel.de


Mechernich, 04.09.2016

Trödelmarkt im Tierheim

Am Sonntag, den 04.09.2016, fand in der Zeit von 11 Uhr bis 17 Uhr wieder unser beliebter Trödelmarkt im Tierheim Mechernich am Katzenhaus Luise statt.

Für das leibliche Wohl ist war immer gesorgt.

Trotz Kirmes und Brunnenfest haben uns viele Tierfreunde besucht und somit konnte wieder mal ein Traumergebnis für unser Tiere erzielt werden. Auch für 4 Katzen konnte ein neues Zuhause gefunden werden.

VollbildZurückPlayWeiter

August 2016

Trödelmarkt im Tierheim

Am Sonntag, den 07.08.2016, fand in der Zeit von 11 Uhr bis 17 Uhr wieder unser Trödelmarkt im Tierheim statt.

Vielen Dank an die vielen Besucher und Helfer bei unserem Trödelmarkt, bei tollem Wetter konnten wir wiederum ein "Super"-Einnahmeergebnis für unsere Tiere erzielen.

Ein großes Dankeschön von den Tieren des Tierheimes !

VollbildZurückPlayWeiter

Mechernich, 05.08.2016

Futterspende der Firma "PURINA"

Ende Juli 2016 konnten wir wieder eine Futterspende der Firma PURINA aus Euskirchen übernehmen.

"Wir freuen uns sehr über die Spende und die kontinuierliche Unterstützung durch PURINA. In den vergangenen Jahren haben unsere "Nachbarn" aus Euskirchen immer wieder an unsere Hunde und Katzen gedacht", freute sich Reiner Bauer vom Tierschutzverein Mechernich e.V..

Ein Bericht des Kölner Stadt-Anzeigers, Euskirchen/Eifel extra, vom 03.08.2016

Die Vorleserin von Katzvey

Tierschutz: Marliese Weinem-Salentin kümmert sich viermal pro Woche um verwilderte Katzen

Von Tom Steinicke

Mechernich. Jeden Morgen kommt Marliese Weinem-Salentin ins Mechernicher Tierheim - außer freitags. Dieser Tag ist für das gemeinsame Frühstück mit ihrem Mann reserviert. Ansonsten ist die 58-Jährige nach den tierpflegern die erste im Mechernicher Tierheim. Ihr Weg führt ohne Umwege zu den Katzen. An diesem Tag hat sie kein Buch dabei, dafür aber natürlich wieder zahlreiche Leckereien für die verwilderten Samtpfoten. "Ich lese den Katzen etwas vor und füttere sie. Wenn ich kein Buch mitnehme, erzähle ich ihnen etwas - zum Beispiel von meinem Kater Jupp, dem Wetter oder meinen Enkeln", sagt Weinem-Salentin.

Der Vorsitzende des Mechernicher Tierschutzvereins, Reiner Bauer, ist unfassbar glücklich,dass die Katzveyerin plötzlich vor der Tür stand und ihm mit ihrem Anliegen, sich um die Katzen zu kümmern, konfrontierte. "Da die Katzen sehr scheu sind und Menschen gar nicht kennen, haben sie eigentlich nur eine Minimalchance, vermittelt zu werden. Durch Frau Weinem-Salentin gewöhnen sie sich an den Menschen. Seitdem sie sich so intensiv mit den Katzen beschäftigt, haben wir schon mehrere Tier vermitteln können. Dafür bin ich ihr sehr dankbar."

Mehr als 20 Katzen kommen immer mal wieder in den überdimensionalen Katzenkäfig, wenn die "Katzenvorleserin" Platz genommen hat und vor allem, wenn die Leckerchen-Dose sich öffnet. "Manche habe Respekt, den sie aber mehr oder weniger schnell ablegen, manche sind total verschüchtert und gehen beim kleinsten Geräusch stiften", erzählt sie. Sie merkt den Katzen an, dass sie kein einfaches Leben gehabt haben: "Es sind typische Katzen, die in der freien Natur leben und auf sich gestellt sind."

"Eine Faustregel, wie lange es dauert, bis sich die Katzen an den Menschen gewöhnt haben und vermittelt werden können, gibt es nicht", berichtet Bauer."Schwarznase" - so hat Weinem-Salentin einen Kater mit auffällig schwarzer Nase getauft - ist schon zutraulich geworden: "Am Anfang war er sehr skeptisch. Mittlerweile legt er sich ins Regal und hört einfach zu, wenn ich erzähle - wie eine Art Hörspiel", sagt die Katzenliebhaberin.

Für die 58-jährige Frührentnerin ist der morgentliche Besuch im Tierheim mehr als nur eine Freizeitbeschäftigung. "Mir tut die Stunde im Tierheim mindestens genauso gut, wie den Katzen", sagt sie. Ihr eigener Kater Jupp sei Freigänger und nur selten zu Hause. "Eigentlich nur zum Fressen", sagt sie lachend.

Mit ihrem Mann habe sie lange Zeit zwei Hunde gehabt. Die mussten aber altersbedingt eingeschläfert werden. "Einen neuen Hund können wir uns leider nicht zulegen. Mein Mann ist wegen seiner Arbeit viel unterwegs und ich kann dem Bewegungsbedürfnis eines Hundes wegen meiner Gesundheit nicht mehr nachkommen", bedauert sie. Ein spezielles Buch habe sie übrigens nicht, aus dem sie den Tieren vorlese. Meist sind es ein blinder Griff in den Bücherschrank und der Zufall, die darüber entscheiden, aus welchem Buch vorgelesen wird.

Die 58-jährige Ehrenamtlerinhofft, dass sich die Tierheimtüren bald noch früher am Tag für sie öffnen werden: "Dann kann ich auch freitags den Katzen vorlesen und etwas später mit meinem Mann frühstücken."

Foto: Steinicke


Mechernich, 10. Juli 2016

Schönheitswettbewerb

Am Sonntag, den 10.07.2016, fand im Tierheim Mechernich unser traditioneller Schönheitswettbewerb für Mischlingshunde und Trödelmarkt statt. Auch für das leibliche Wohl war in altbekannterweise gesorgt.

Das Wetter zeichnete sich mit einer Hitze aus, die kaum auszuhalten war. Die Tiere und Helfer waren total erschöpft, aber für unsere Tiere konnte wiederum eine tolle Einnahme erzielt werden.
Dafür vielen Dank an alle Besucher und Helfer.


VollbildZurückPlayWeiter

Mechernich, 12.06.2016

Trödelmarkt im Tierheim

Am Sonntag, den 12.06.2016, fand in der Zeit von 11 Uhr bis 17 Uhr wieder unser Trödelmarkt im Tierheim Mechernich am Katzenhaus Luise statt.

Für das leibliche Wohl war wie immer gut gesorgt.

Erst öffnete der Himmel seine Schleusen und gegen Mittag zeigte er sein sonniges Gesicht und half unseren Tieren wieder zum einem tollen Einnahmeergebnis.

Eine schöne Überraschung gegen Mittag: Hans Hausen und seinen Mitstreiter hatten 7 Kisten voll 1, 2 und 5 Cent-Münzen gesammelt, für deren Transport eine Sackkarre benötigt wurde.

Wir sind alle gespannt welche Summe hier zusammengekommen ist.

Für Unterhaltung sorgte wieder einmal die Gruppe Eifel-Sound.

Vielen Dank an alle Helfer, Spender und Besucher, die unsere Arbeit unterstützen.

VollbildZurückPlayWeiter

Mechernich, 23.05.2016

Laufenten-Gehege

Unsere Laufenten können sich seit kurzem in ihrem neuen Gehege sehr wohl fühlen.


Mechernich, April / Mai 2016

Kinderbesuche der "Wunsch-Engel-Aktion"

Am 30.04. und am 07.05.2016 war es wieder soweit: Die Kinder, die sich bei der Wunsch-Engel-Aktion beim Mechernicher Adventsmarkt des Stadtmarketingvereins "Mechernich Aktiv" im Dezember 2015 einen Besuch im Tierheim Mechernich gewünscht hatten, konnten an diesen beiden Tagen das Mechernicher Tierheim besichtigen.

Der "Chef" des Ganzen, Reiner Bauer, führte die Kinder und die begleitenden Erwachsenen im Tierheim herum, gab Einblicke in die Arbeit, die im Hintergrund stattfindet und beantwortete die Fragen der Kinder.

Die Kinder hatten sichtlich Spaß und werden sich bestimmt noch lange an diesen Besuch erinnern.

"Mechernich Aktiv" bedankte sich recht herzlich bei ReinerBauer und seinen Mitarbeitern für die Möglichkeit, diesen Besuch anbieten zu können.


VollbildZurückPlayWeiter

Euskirchen, 30.04.2016

Benefizkonzert
für das Tierheim Mechernich zum 5jährigen Jubiläum der Musikschule Da Capo

Bei kaltem Wetter feierte die Musikschule DA CAPO mit der Unterstützung der GALERIA Kaufhof Ihr 5jähriges Bestehen. die Einnahmen waren für das Tierheim Mechernich.

Die Hundeschule Günter Keuer zeigte Ihr Können mit einigen bemerkenswerten Einlagen.

Es hat richtig Spaß gemacht und letztendlich kam auch noch ein nettes Sümmchen für unsere Tiere zusammen.

Vielen Dankn an alle Beteiligten und Besucher.

Besuchen Sie uns im Internet:

> Musikschule Da Capo

> Hundeschule Keuer

VollbildZurückPlayWeiter

Mechernich, 25.04.20165

Futterübergabe für die regionalen Tierschutzvereine

Am 19.04.2016 fand zum 5. Mal die Futterübergabe der Fressnapf-Klinger Märkte statt. Die Spenden stammen aus der "Nikolaus-Napf-Aktion", die dieses Mal erfolgreicher war als je zuvor. Insgesamt wurden 6167 Näpfe abgegeben.

Die Fressnapf-Kunden hatten die Möglichkeit, den Napf ihres Lieblings in einer Fressnapf Klinger Filiale abzugeben und diesen um die Nikolauszeit gefüllt, mit vielen Leckereien, wieder abzuholen.

Auch dieses Mal beteiligte sich die Firma Happy Dog an der Aktion und spendete pro abgegebenen Napf 1 kg Futter, somit konnten insgesamt über 6000 kg Futter an die regionalen Tierschutzvereine gespendet werden.

Mechernich, 17.04.2016

Trödelmarkt

Am Sonntag, den 17.04.2016, fand im Tierheim Mechernich am Katzenhaus Luise
in der Zeit von 11 - 17 Uhr unser monatlicher Trödelmarkt statt.

Bei durchwachsenem Wetter konnten wir mit einem tollem Ergebnis für unsere Tiere deb Markt beenden. Weiterhin fanden 2 Katzen ein neues Zuhause.

Vielen Dank an die Helfer und an die Besucher für die Unterstützung.

VollbildZurückPlayWeiter

Mechernich / Bad Münstereifel, 13.04.2016

Katze nach 11 Jahren wieder Zuhause

Man kann es kaum glauben, aber es ist wunderschön: Am 11.04.2016 wurde uns vom Ordnungsamt Bad Münstereifel eine verletzte Katze gebracht. Die Verletzung war zum Glück nicht schwerwiegend.

Unsere Tierpfleger stellten bei der Untersuchung fest, dass das Tier einen Mircocip hatte und auch gemeldet ist. Nach einigen Telefonaten konnte der Besitzer ermittelt werden und hier wurde die Geschichte spannend.

Die Leute waren 2005 von Köln in der Eifel gezogen und nach einiger Zeit war die Katze verschwunden und tauchte nicht mehr auf. Heute, am 13.04.2016, konnten wir das Tier nach ca. 11 Jahren wieder an die Besitzer zurück geben. Sie ist heute runde 16 Jahre alt.

Was lernen wir daraus: Gute Tierbesitzer lassen ihr Tier mit einem Chip kennzeichnen und melden es auch bei z.B. dem Deutschen Haustierregister.

Gleichzeitig bewährt sich hier auch einmal wieder das System-Kreistierheim, wo man alle Fundtiere aus dem Kreis Euskirchen aufnimmt.

Lesen Sie dazu im Internet auch einen Bericht der > Eifeler Presse Agentur

Sehen Sie dazu auch einen Bericht aus der > RTL-West Mediathek ...

und den Bericht der > WDR-Lokalzeit-Aachen



Mechernich, 31.03.2016

Katzen aus Bürvenich in Vermittlung

Mittlerweile können wir einige Katzen aus Bürvenich (Bericht siehe unten) vermitteln.

Sie finden sie unter > Unsere Tiere > Katzen


Mechernich, 20.03.2016

Großer Trödelmarkt im Tierheim

Am Sonntag, den 20.03.2016, fand in der Zeit von 11 Uhr bis 17 Uhr unser erster Trödelmarkt im Jahr 2016 statt.

Die erste Veranstaltung in diesem Jahr war ein toller Erfolg und wir konnten über 5.000 € an Einnahmen für unsere Tiere verzeichnen.

Alle Helfer waren nach der Veranstaltung "geschafft", aber glücklich über dieses mehr als tolle Ergebnis.

Vielen Dank an alle, die hierzu beigetragen haben.

VollbildZurückPlayWeiter

Mechernich, 14.03.2016

Besuch im Tierheim

Am Montag, den 14.03.2016, starteten die Projekt- gruppen Tierschutz und tiergestützte Pädagogik der Gesamtschule Eifel (Blankenheim-Nettersheim) ihre Projektwoche mit einem Besuch im Tierheim Mechernich.

Dort wurden die 32 Schülerinnen und Schüler im Alter von 11-13 Jahren von Herrn Bauer begrüßt und durch das Tierheim geführt. Dabei erfuhren die Blankenheimer Schülerinnen und Schüler spannende Details zum Schicksal einzelner Tiere.

Wir danken Herrn Bauer ganz herzlich für diesen spannenden Einstieg in unsere Projektwoche.

Die Kolleginnen: Tanja Tschernoster, Sabrina Wawer, Sandra May.

Ein Bericht der Agentur ProfiPress vom 10.03.2016

21 Katzen in Bürvenich gerettet

Großeinsatz für Reiner Bauer (r.), Vorsitzender des Tierschutzvereins Mechernich, die Mitarbeiter des Tierheimes und des Kreisveterinäramtes: Unter anderem mussten 21 Katzen eingefangen und medizinisch versorgt werden. Foto: Dr. Jochen Weins/Kreisveterinäramt


Großeinsatz für Tierschützer und Mitarbeiter des Kreisveterinäramtes: Katzen, Hunde und Kaninchen aus einem völlig verwahrlosten Haus in Bürvenich befreit


Bürvenich/Mechernich - Mit einem besonders üblen Fall des sogenannten "Animal Hoarding" mussten sich am Freitag, 4. März das Kreisveterinäramt und das Mechernicher Tierheim befassen. Aus einem völlig verwahrlosten Haus in Bürvenich befreiten die Mitarbeiter des Kreisveterinäramtes und des Tierschutzvereins Mechernich 21 Katzen, drei Hunde und drei Kaninchen.

Die Zustände seien "unvorstellbar" gewesen, sagt Kreisveterinär Dr. Jochen Weins, der nach eigenen Worten ja schon einiges gesehen habe. "Der Boden in den Zimmern war mit einer dicken Schicht Kot bedeckt und kaum betretbar."

Eine Katze musste aufgrund zahlreicher eiternder Wunden sofort eingeschläfert werden. Die anderen Katzen wurden bei der Aufnahme im Tierheim erst einmal entwurmt und entfloht.

Bei den Hunden handelte es sich um zwei kleine Malteser, deren normalerweise lockiges weiches Fell zu dicken Platten verfilzt war. Sie wurden komplett beziehungsweise zum Teil geschoren und mussten außerdem wegen eingewachsener Krallen und schlechter Zähne behandelt werden. "Dem Rüden wurden zwölf Zähne gezogen", berichtet Tierpfleger Björn Hoss. Nach der Schur sei der kleine Kerl tagelang berührungsempfindlich gewesen, weil sich die Haut unter dem verfilzten Fell entzündet hatte.

Der dritte Hund, ein zirka dreijähriger reinrassiger Akita-Rüde, befindet sich in vergleichsweise gutem Zustand. Er wurde wohl auch mehr oder weniger regelmäßig im Dorf ausgeführt, wie Zeugen berichtet hätten. Bewohnt wurde das Haus von einem Paar mittleren Alters und der 15-jährigen Tochter, so der Kreisveterinär. Der Vermieter des Hauses hatte das Kreisveterinäramt informiert, weil ihn Nachbarn darauf aufmerksam gemacht hätten, dass man die Leute seit Tagen nicht mehr gesehen hätte, aber in den Fenstern Katzen zu sehen seien.

Weil die Familie nicht anwesend war, betraten die zur Hilfe gerufenen Tierschützer und Kreismitarbeiter das Haus mit Hilfe des Vermieters. Der Anblick, der sich ihnen bot, war unbeschreiblich. "Es herrschte Chaos", so Dr. Weins. Alle Räume waren zugemüllt, mit Kot und Urin verdreckt. Die Mieter, die erst vor einigen Monaten eingezogen, aber nie einen Cent Miete gezahlt hätten, seien offensichtlich regelmäßig ein- und ausgegangen. "Der Herd wurde noch vor kurzem benutzt, außerdem haben Nachbarn gesehen, dass sich nachts jemand im Haus aufgehalten hat", erklärt Dr. Jochen Weins.

Wie er weiter berichtet, habe sich die Familie im Dezember bei ihm gemeldet und sich als Pflegestelle für den Tierschutz angemeldet. Daraufhin habe er dem Haus einen Kontrollbesuch abgestattet. Bei seinem ersten Besuch sei ihm "ein Haufen Pröll" im Hof aufgefallen. Auf seine Nachfrage habe man ihm erklärt, man habe gerade einen Hoftrödel veranstaltet. "Ansonsten war alles in Ordnung", so Weins. Zwei Bartagamen habe er jedoch mitnehmen müssen, weil die Reptilien nicht artgerecht untergebracht waren. Bei einem weiteren Besuch habe er niemanden angetroffen, auf die Mitteilung, die er im Briefkasten hinterlassen habe, gab es keine Reaktion.

Seit dem Einsatz hat sich die Familie weder nach dem Verbleib der Tiere erkundigt noch wurde sie in Bürvenich gesehen. Dr. Weins hat Anzeige erstattet und gegen die Familie ein Tierhalteverbot ausgesprochen. Doch der Amtstierarzt geht davon aus, dass die Familie beides ebenso ignoriert wie die mehrfach seitens des Vermieters zugestellte Räumungsklage und sich aus dem Staub gemacht hat. Weins: "Über ihren weiteren Verbleib erfahren wir im Prinzip erst etwas, wenn sie erneut auffällig wird." Denn krankhafte Tiersammler sind oft "Wiederholungstäter".

Für den Leiter der Abteilung "Veterinärwesen" beim Kreis Euskirchen ist der Fall in Bürvenich einer von vielen. "Animal Hoarding" habe in den letzten Jahren auch im Kreis Euskirchen stark zugenommen, sagt Weins, der bereits vom "ganz normalen Wahnsinn" spricht. Als eine Ursache nennt er die zunehmende Vereinsamung: "Immer mehr Menschen leben alleine. Dann holt man sich ein Tier oder zehn. . . " Da die Tiere in der Regel nicht kastriert seien, gerate die Haltung irgendwann außer Kontrolle.

NRW-weit zähle der Kreis Euskirchen zu den Kommunen mit den meisten Beschlagnahmungen von Kleintieren, sagt Reiner Bauer, Vorsitzender des Tierschutzvereins Mechernich. Er und seine Mitarbeiter im Mechernicher Tierheim haben nun alle Hände voll zu tun mit der Pflege und Vermittlung der in Bürvenich konfiszierten Tierschar.

pp/Agentur ProfiPress
(10.03.2016)


Lesen Sie dazu auch einen Bericht des Kölner Stadt-Anzeigers zum gleichen Thema:

> Pressespiegel


Ein Bericht der Agentur ProfiPress (www.mecherniche.de) vom 05.01.2016

385 Katzen und Hunde aufgenommen

Der Tierschutzverein Mechernich als Organisator des Systems Kreistierheim zählte im Jahr 2015 insgesamt 341 Fundtiere. Archivfoto: Alice Gempfer/ pp/Agentur ProfiPress

Jahresarbeitsbericht 2015 des Tierschutzvereins Mechernich - Erste Jahresbilanz seit Gründung des Systems Kreistierheim: 341 Fundtiere - Immer mehr Tiere aus finanziellen Gründen abgegeben - Operationsraum, Quaran-tänestation und Innenbereich des Kleintierhauses fertiggestellt - Tierschutzverein fordert kostendeckende Erstattung

Mechernich - Im System Kreistierheim übernimmt der Tierschutzverein Mechernich die Organisation von Aufnahme und Unterbringung der Fundtiere aus dem Kreis

August 2015: Tierschutzbund-Präsident Thomas Schröder (vorne, mit Staffordshire Bullterrier Toni) besuchte im Sommer das Mechernicher Tierheim (im Hintergrund: Ehrenamtlerin Sarah Kirch und Reiner Bauer vom Tierschutzverein Mechernich). Archivfoto: Steffi Tucholke /pp/ Agentur ProfiPress

Euskirchen. Seit Gründung des Kreistierheims im Juli 2014 kann der Mechernicher Tierschutzverein in seinem Jahresarbeitsbericht nun erstmals die Zahlen für ein komplettes Jahr präsentieren: Im Jahr 2015 wurden insgesamt 341 Fundtiere gezählt. Die meisten Tiere kommen aus Mechernich (110), gefolgt von Euskirchen (73), Zülpich (37), Kall (28) und Bad Münstereifel (26).

Demnach wurden im System Kreistierheim und vom Tierschutzverein Mechernich 269 Katzen, 116 Hunde, zehn Nymphensittiche, sieben Kaninchen und sieben Wasserschildkröten aufgenommen. In geringerer Anzahl wurden auch einige weitere Tiere aufgenommen, darunter zum Beispiel zwei Bartagamen, zwei Papageien, eine Gans und ein Siebenschläfer.

Vermittelt wurden 188 Katzen, 36 Hunde, acht Nymphensittiche, sechs Zwergkaninchen, ein Hahn und zwei Landschildkröten. Außerdem konnten 69 Hunde, 19 Katzen und eine Blaustirnamazone wieder an ihre Besitzer zurückgegeben werden. Weiterhin wurden 95 freilebende Katzen kastriert und am Fundort wieder ausgesetzt. Aktuell leben im Mechernicher Tierheim 30 Katzen, fünf Hunde, drei Ziegen, drei Schafe, ein Pony, zwei Esel, zwei Laufenten und etwa 43 Katzen als sogenannte "Freigänger".

Zu den Aufgaben des Tierschutzvereins gehört neben der Aufnahme und Vermittlung von ausgesetzten oder abgegebenen Tieren auch die Hilfe bei der Vermittlung von Tieren aus privater Hand. So konnten die Tierschützer im vergangenen Jahr dabei helfen, etwa 62 Katzen und 52 Hunde privat weiterzuvermitteln.

Reiner Bauer, Vorsitzender des Tierschutzvereins Mechernich, bedankte sich bei den ehrenamtlichen Helfern und den Arbeitern im Tierheim, "die einen großen Teil ihrer Freizeit damit verbringen, die Tiere zu versorgen." Archivfoto: Alice Gempfer/pp/ Agentur ProfiPress

Auffällig ist dabei, dass die Besitzer ihre Tiere immer häufiger (wie bereits im Vorjahr) aus finanziellen Gründen abgeben wollen. Laut dem Jahresbericht des Tierschutz-vereins können viele Menschen "die Tierarztkosten zum Teil nicht mehr bezahlen." Als Vermittlungshilfe bietet der Tierschutzverein auf seiner Homepage www.tsv-mechernich.de eine Notfallseite an, auf der zum Beispiel Steckbriefe der abzugebenden Tiere veröffentlicht werden können.

Im Jahr 2015 haben die Tierschützer eine Reihe von Vorhaben erfolgreich umsetzen können. So wurden ein neuer Operationsraum und eine Quarantänestation fertiggestellt, ebenso wie der Innenbereich des Kleintierhauses, ein Freilauf für die Enten und der neue Veranstaltungspavillon.

Für 2016 erwartet man den größten, zumindest finanziellen, Aufwand für die Verlegung eines neuen Abwasserkanals im Tierheim. Darüber hinaus soll aber auch der Freilauf für Kleintiere in diesem Jahr fertiggestellt werden.

Einer von zwei Eseln, die aktuell im Tierheim Mechernich untergebracht sind. Archivfoto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

In Sachen Finanzierung sieht der Tierschutzverein in seinem Jahresbericht noch Verbesserungsbedarf: "Wir erwarten für die Aufgaben, die wir im Auftrag der Kommunen übernehmen, eine kostendeckende Erstattung. Alles andere ist nicht mehr hinnehmbar und gefährdet die Existenz des praktischen Tierschutzes in der Fläche." Den Dank des Vereins richtete Reiner Bauer, Vorsitzender des Tierschutzvereins Mechernich, deshalb besonders an die ehrenamtlichen Helfer und die Arbeiter im Tierheim, "die einen großen Teil ihrer Freizeit damit verbringen, die Tiere zu versorgen."

pp/Agentur ProfiPress
(05.01.2016)

-------------------------------------------------

Den Arbeitsbericht 2015 des Tierschutzvereins Mechernich e.V. finden Sie hier als .pdf-Datei zum > Download


Home | Aktuelles | Allgemeines | Wir über uns | Unsere Tiere | Impressum | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü